Trotz Coro­na­kri­se die Sach­kun­de­prü­fung nach § 34a Gewo able­gen

In den ver­gan­ge­nen Mona­ten sind die Sach­kun­de­prü­fun­gen nach § 34a GewO (Bewa­chung) wegen der Coro­na­kri­se (COVID-19) aus­ge­fal­len. Nun fin­den die Prü­fun­gen bei der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer (IHK) wie­der statt. Für alle, die sich recht­zei­tig ange­mel­det haben oder deren Ter­min ver­scho­ben wur­de, geht es mor­gen am 18. Juni 2020 in die schrift­li­che Prü­fung. Für die Teil­nah­me an der Prü­fung gel­ten der­zeit vie­ler­orts beson­de­re Bestim­mun­gen, z.B.:

  • man darf nur teil­neh­men, wenn man kei­ne Erkäl­tungs­sym­pto­me auf­weist
  • man darf inner­halb von 14 Tagen kei­nen Kon­takt zu Per­so­nen mit Coro­na­in­fek­ti­on gehabt haben
  • man muss einen Min­dest­ab­stand (meist 1,5 Meter) zu ande­ren ein­hal­ten
  • es gilt grund­sätz­lich eine Pflicht zum Tra­gen einer Mund-Nasen-Mas­ke
  • man soll auch vor und nach der Ver­an­stal­tung kei­ne Grup­pen bil­den
  • wenn man Hus­ten oder Nie­sen muss, dann in die Arm­beu­ge
  • man soll auf Hygie­ne ach­ten (z.B. Hän­de­des­in­fek­ti­on benut­zen)
  • auf Hän­de­schüt­teln und per­sön­li­chen Kon­takt soll ver­zich­tet wer­den

Wel­che Bestim­mun­gen genau gel­ten, fin­den Sie auf dem Schrei­ben der IHK zur Prü­fung bzw. auch auf der Inter­net­sei­te der jewei­li­gen IHK.
Allen, die mor­gen an der Prü­fung teil­neh­men, wün­sche ich viel Erfolg!

PS: Falls Ihre Prü­fung, die z.B. im April hät­te statt­fin­den sol­len, ersatz­los abge­sagt wor­den ist, müs­sen Sie sich für einen neu­en Ter­min mel­den!
Auf Grund der gro­ßen Nach­fra­ge aktu­ell, soll­ten Sie sich früh­zei­tig zur Prü­fung anmel­den. Da Min­dest­ab­stän­de ein­ge­hal­ten wer­den müs­sen, sind die ohne­hin schon knap­pen Plät­ze noch zusätz­lich begrenzt. Alle Prü­fungs­ter­mi­ne fin­den Sie unter https://www.sachkunde-34a.de/wann-termine-34a/

Das könnte Sie auch interessieren:
Sach­kun­de-Info­sei­te: Alles neu!
Sachkunde nach § 34a GewO