Fin­den wegen Coro­na aktu­ell Sach­kun­de­prü­fun­gen bei der IHK statt?

Ob pan­de­mie­be­dingt 34a-Prü­fun­gen der­zeit durch­ge­führt wer­den, ist eine hei­ße Frage

Nach aktu­el­lem Stand ver­su­chen die Indus­trie- und Han­dels­kam­mern (IHK’en) an den vor­han­de­nen Ter­mi­nen für Prü­fun­gen fest­zu­hal­ten. Ja! Die Prü­fun­gen fin­den in der Regel statt. Es kann aber Abwei­chun­gen geben, denn grund­sätz­lich kann jede Kam­mer selbst ent­schei­den, ob eine Prü­fung durch­ge­führt, ersatz­los gestri­chen oder ver­scho­ben wird. Im Fall der aktu­el­len Coro­na­kri­se hängt das auch vom regio­na­len Inzi­denz­wert, den aktu­el­len recht­li­chen Vor­ga­ben und poli­ti­schen Ent­schei­dun­gen ab.

Pandemiepläne/Hygienekonzepte und Vor­ga­ben der IHK

Die meis­ten Kam­mern ver­fü­gen über Hygie­nekon­zep­te, in denen fest­ge­legt ist, unter wel­chen Bedin­gun­gen Prü­fun­gen durch­ge­führt wer­den können.
Bei vie­len Kam­mern gel­ten fol­gen­de Regeln (ohne Gewähr):

  • Eine Selbst­aus­kunft muss aus­ge­füllt wer­den (kei­ne Krank­heits­an­zei­chen, kein vor­he­ri­ger Auf­ent­halt in Risi­ko­ge­bie­ten, kein Kon­takt zu Infi­zier­ten, etc.)
  • Der Zutritt und Auf­ent­halt ist nur mit Mas­ke (FFP 2 oder ver­gleich­bar) gestat­tet, soge­nann­te Com­mu­ni­ty-Mas­ken (Stoff­mas­ken) rei­chen i.d.R. nicht aus
  • Es befin­den sich Des­in­fek­ti­ons­spen­der an den Ein­gän­gen, die bei Zutritt zur Hän­de­des­in­fek­ti­on ver­wen­det wer­den sollen
  • Es ist wei­ter­hin ein Min­dest­ab­stand von 1,5 — 2 Metern einzuhalten
  • Die Begrü­ßung per Hand­schlag und ander­wei­ti­ger Kör­per­kon­takt ist nicht gestattet
  • Auf­zü­ge sol­len nicht bzw. nicht gemein­sam genutzt werden
  • Die Prü­fungs­räu­me wer­den kon­ti­nu­ier­lich bzw. in Inter­val­len gelüf­tet (daher ggf. an war­me Klei­dung denken!)
  • Es darf nur das eige­ne Schreib­ma­te­ri­al genutzt wer­den, Arbeits­uten­si­li­en dür­fen unter den Teil­neh­mern nicht aus­ge­tauscht werden
  • Die Ansamm­lung von Per­so­nen in den Räum­lich­kei­ten (Flu­ren, etc.), z.B. wäh­rend Pau­sen bzw. vor und nach der Prü­fung, wird nicht geduldet

Tages­ak­tu­ell informieren!

Wei­ter­hin gilt: Erkun­di­gen Sie sich am bes­ten direkt bei der prü­fen­den IHK, was Sie beach­ten müs­sen — ob z.B. ein Attest vor­ge­legt wer­den muss oder ob sich kurz­fris­ti­ge Ände­run­gen erge­ben haben. Die Inter­net­sei­te der jewei­li­gen IHK (Stich­wort Aktu­el­les / Coro­na) lie­fert hier schnell sub­stan­zi­el­le Informationen.

close

Exklu­si­ve Tipps dazu, wie Sie die Prü­fung leicht bestehen

Wir sen­den kei­nen Spam! Erfah­re mehr in unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung.

Das könnte Sie auch interessieren:
Sach­kun­de-Info­sei­te: Alles neu!
Sachkunde nach § 34a GewO
Wie lan­ge soll­te ich mich auf die Sach­kunde­prüf­ung (§ 34a GewO) vorbereiten?
Sachkunde nach § 34a GewO